wieder kostenlose Schwerbehindertenberatung am 08.02.2017

zum 27. Mal findet die Schwerbehindertenberatung statt

in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr, in den Räumen des Info-Treffs der Wülfrather Gruppe, Wilhelmstraße 167 (gegenüber Paciello).

Nur noch wenige Termine sind frei, deshalb sollten sich Interessierte schnellstens, spätestens jedoch bis zum 06.02.2017 unter der Telefonnummer 02058 / 895719 bei
Herrn und Frau Schiestel melden, um abzustimmen, welche Unterlagen eventuell mitzubringen sind.

Die Beratung umfasst Hilfestellung bei der Beantragung eines Schwerbehinderten­ausweises, eines Widerspruchs gegen einen bereits erlassenen Bescheid bis hin zum Klageverfahren vor dem Sozialgericht Düsseldorf.
Auch Fragen rund um das Schwerbehindertenrecht sind Bestandteil dieses Angebotes.

Die Sprechstunde wird, wie immer, durchgeführt von Peter Schiestel, ehemaliger Vertrauensmann der Schwerbehinderten bei der Stadt Wülfrath und auch heute noch ehrenamtlich tätig als Schwerbehindertenbeauftragter des Landes NRW im Bereich Barrierefreiheit, und von seine Frau Bärbel, Schwerbehindertenvertreterin bei der Bau-Berufsgenossenschaft.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

weiterhin jeden Samstag gelbe Säcke

im Info-Treff der Wülfrather Gruppe werden weiterhin jeden Samstag in der Zeit von 10:00 – 12:00 Uhr gelbe Säcke ausgegeben

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gelbe Säcke im Infotreff der WG

Da es in Wülfrath immer weniger Stellen gibt, bei denen man gelbe Wertstoffsäcke erhalten kann, hat sich die Wülfrather Gruppe dazu entschlossen, gelbe Wertstoffsäcke bereitzuhalten.
Abgeholt werden können sie jeden Samstag von 10:00 – 12:00 Uhr im Info-Treff der Wülfrather Gruppe in der Fußgängerzone, Wilhelmstraße 167 (gegenüber Paciello), erstmals kommenden Samstag, den 14. Januar 2017.
Pro Person werden bis zu 2 Rollen abgegeben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Schwerbehindertenberatung ist wieder da – und weiterhin kostenlos

Nachdem die Schwerbehindertenberatung bei der Wülfrather Gruppe im April letzten Jahres aus zeitlichen Gründen beendet werden müsste, kamen weiterhin Anfragen zur Beratung, so dass sich Peter und Bärbel Schiestel Ende letzten Jahres dazu entschlossen haben, die Schwerbehindertenberatung wieder aufzunehmen. Bisher hatten 25 Beratungstermine mit insgesamt 350 Ratsuchende stattgefunden.

Der erste Termine ist für Mittwoch, den 11.01.2017 angesetzt. Für diesen Termin gibt es bereits Anmeldungen. Die Beratung findet von 15:00 – 17:00 Uhr wieder in den Räumen des Info-Treffs der Wülfrather Gruppe. Wilhelmstraße 167 (gegenüber Paciello) statt.

Zukünftig wird jeden zweiten Mittwoch im Monat eine Schwerbehindertenberatung im Info-Treff der Wülfrather Gruppe stattfinden und wie immer ist die Beratung kostenlos.

Durchführende der Schwerbehindertenberatung sind Peter Schiestel, ehemaliger Schwerbehindertenbeauftragter der Stadtverwaltung in Wülfrath und heute immer noch ehrenamtlicher NRW-Beauftragter für Barrierefreiheit, und seine Ehefrau Bärbel Schiestel, ehemalige Schwerbehindertenbeauftragte der Bau-Berufsgenossenschaft in Wuppertal, also Fachleute im Bereich Schwerbehindertenberatung.
Neben der Beratung wird auch der “Papierkram” (Anträge, Widerspruche, etc.) erledigt.

Bitte vorher telefonisch einen Beratungstermin vereinbaren, es wird dann mitgeteilt, welche Unterlagen zu dem Beratungstermin mitzubringen sind.
Die Rufnummer lautet:  02058 / 895719

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ab Januar wieder Schwerbehindertenberatung – näheres in Kürze

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachtsgrüße

Zum Abschluss des Jahres 2016 möchte ich mich bei allen Mitgliedern, Freunden und Förderern der Wülfrather Gruppe herzlich bedanken.

Gleichzeitig wünsche ich allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und
für das Jahr 2017 vor allem Gesundheit und Erfolg.

Mit weihnachtlichen Grüßen

Euer

Michael

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Heiligabend ist der Info-Treff geschlossen, Silvester wieder geöffnet, “Neujährchen” wird dann verteilt

An Heiligabend, 24.12., bleibt unser Info-Treff geschlossen.

An Silvester, 31.12., sind wir wieder für Sie da und erwarten Sie mit einem “Neujährchen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Herbstwanderung der Wülfrather Gruppe


An alle Mitglieder, Förderer und Freunde der Wülfrather Gruppe:

Am Sonntag, den 09. Oktober 2016 soll wieder eine gemeinsame Herbstwanderung stattfinden. Diesmal haben wir uns den südlichen Teil Wülfrath’s ausgesucht. Die Strecke ist auf der Karte unten einzusehen.

Los geht’s um 10.30 Uhr ab dem Parkplatz der „Wasserburg“ in Düssel in Richtung Holzer Bachtal. Die Strecke ist etwa 7 km lang. Bei normaler Wandergeschwindigkeit benötigen wir etwa 1,5 bis 2 Stunden bis zur Rückkehr zur „Wasserburg“. Anschließend besteht die Möglichkeit, noch in der Wasserburg einzukehren, um noch einen Imbiss oder ein kühles Getränk zu sich zu nehmen.

Bitte informiert mich (Tel.: 02058- 72644), wenn ihr an der Wanderung, und/oder an der anschließenden Einkehr in die „Wasserburg“ teilnehmen wollt.

In der Hoffnung auf eine große Resonanz verbleibe ich,

 Euer Michael

 

Herbstwanderung 2016

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Keine Parteipolitik in unseren Schulen!

Am 27. September will der Rat der Stadt Wülfrath eine neue Benutzungsordnung für die Wülfrather Schulen beschließen. Darin soll unter anderem geregelt werden, dass in Wülfrath ansässige Parteien und Wählergemeinschaften zukünftig Räume in Wülfrather Schulen für Parteiveranstaltungen nutzen dürfen.

Wir als Wülfrather Gruppe sind – nach jetzigem Stand – die einzige Fraktion im Stadtrat, die sich gegen diese Regelung ausspricht. In den letzten 40 Jahren gab es einen breiten demokratischen Konsens, wonach Parteiveranstaltungen in unseren Schulen nichts zu suchen haben – auch nicht außerhalb der Unterrichtszeiten. Dieser Konsens soll nun aus völlig nichtigen Gründen aufgekündigt werden.

Der eigentliche Anlass für die Änderung der Benutzungsordnung ist der Wunsch der CDU, im Foyer des Gymnasiums Klavierkonzerte zu veranstalten. Abgesehen davon, dass dies nicht zu den originären Aufgaben einer politischen Partei gehört, gibt es für Konzerte genügend andere Räume in Wülfrath. Hinzu kommt, dass diese Änderung Tür und Tor öffnet für alle möglichen Veranstaltungen in einer unserer Schulen, die niemand will. Auch wenn diese Veranstaltungen abends oder am Wochenende stattfinden – also außerhalb des Unterrichts – so lässt sich eine Störung des Schulfriedens nicht in jedem Fall vermeiden. Alleine die Angabe der Örtlichkeit, also die Namensnennung der Schule als Veranstaltungsort, führt zu Irritationen, die vermeidbar sind. Beispiel: “Asylbetrüger raus aus Deutschland” – Podiumsdiskussion am kommenden Mittwoch um 18:00 Uhr im Foyer des Gymnasiums.

Wir wollen den Schulfrieden in Wülfrath erhalten! Dabei brauchen wir aber viel Unterstützung, z.B. von Eltern. Wir prüfen zur Zeit, ob wir gegen den zu erwartenden Ratsbeschluss ein Bürgerbegehren organisieren. Dazu sind ca. 1.400 Unterschriften erforderlich. Wenn Sie mithelfen wollen, diese Unterschriften zu sammeln oder falls sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie mir bitte unter Wolfgang.Peetz@Wuelfrather-Gruppe.de.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Peetz
Fraktionsvorsitzender

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

350 Ratsuchende in 25 Beratungsterminen

Artikel von  taeglich.me  vom 10. April 2016
v
on Thomas Reuter

Am kommenden Mittwoch bietet Peter Schiestel zum letzten Mal eine Beratung in Schwerbehindertenfragen an.

Schwerbehindertenberatung – das ist für Peter Schiestel eine Herzensangelegenheit und eine Frage der Überzeugung. Foto: TME


Wenn es um Schwerbehindertenfragen geht – sei es Antragstellung, sei es eine erste rechtliche Einordnung – ist Peter Schiestel einer der ersten Ansprechpartner in der Kalkstadt. Früher war er der Schwerbehindertenbeauftragte im Rathaus. Nach seinem Eintritt in den Ruhestand ist er 64-Jährige nicht nur NRW-Beauftragter in Sachen Barrierefreiheit geblieben, über die Wülfrather Gruppe hat der bekennende Borussia Dortmund-Anhänger außerdem regelmäßig Beratungsstunden angeboten. Nach drei Jahren soll damit jetzt aber Schluss sein. Am kommenden Mittwoch findet die letzte Beratung statt.

Das Finale kommt mit einem Jubiläum. „Es ist der 25. Beratungstermin im Lokal der WG“, sagt Schiestel TME. Dass Bedarf an solchen Angeboten vorhanden ist, sei ihm von Beginn an klar gewesen. „Das Ausmaß hat mich dann aber doch überrascht.“ 350 Ratsuchende hat es in den vergangenen drei Jahren gegeben – darunter „Fälle“, die ihn bisweilen mehr als ein Jahr beschäftigt haben. „Auch mit dem letzten Beratungstermin am kommenden Mittwoch habe ich dann mit der Abarbeitung sicherlich bis Ende des Jahres genug zu zun“, so Schiestel.

Anträge stellen, Bescheide analysieren, Widersprüche formulieren: „Da kommt im Einzelfall eine ganze Menge zusammen“, so Schiestel. In der Summe sei das einfach zu viel geworden. „Das ist manchmal schon ein Vollzeitjob“, sagt er – und das im Ehrenamt. Er wolle und müsse einfach kürzer treten. Er sei schließlich auch noch anderweitig engagiert – zum Beispiel als sachkundiger Bürger bei der WG im Ausschus für Gesellschaft und Soziales.

Wer nun Fragen rund um das Schwerbehindertenrecht habe, so Schiestel, könne sich in Wülfrath an den Sozialverband VdK wenden. „Der macht das auch.“

Schiestel steht am Mittwoch für Ratsuchende offiziell ein letzten Mal zur Verfügung: von 16.30 bis 18.30 Uhr im WG-Lokal an der Wilhelmstraße (gegenüber Eiscafé Paciello).

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert