Wülfrather Gruppe beantragt Ehrenamtskarte

Die Fraktion der Wülfrather Gruppe beantragt die Einführung der Ehrenamtskarte für Wülfrath. Entsprechende Beschlüsse sind für den HFA b.z.w. den Rat vorzubereiten.

[eine Vorberatung findet im AGS (= Ausschuss für Gesellschaft und Soziales) am 05.03.2020 statt]

Begründung:

Wer sich ehrenamtlich engagiert, verbringt sehr viel Zeit damit, sich für andere einzubringen. Dieser Einsatz ist nicht selbstverständlich und verdient – gerade in der heutigen Zeit – Anerkennung. Die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen ist gedacht, ein Zeichen des Dankes und der Wertschätzung zu setzen.

Die Ehrenamtskarte NRW berechtigt ihre Inhaberinnen und Inhaber, zahlreiche attraktive Angebote in verschiedenen öffentlichen und privaten Einrichtungen in ganz NRW vergünstigt in Anspruch zu nehmen. (www.ehrensache.nrw.de)

Mit der Einführung der Ehrenamtskarte in Wülfrath können auch Angebote in kommunalen Einrichtungen vergünstigt wahrgenommen werden. Ein besonderer Reiz liegt darin, dass sich auch Partner aus der Wirtschaft und der Geschäftswelt mit besonderen Angeboten für Ehrenamtler beteiligen können. Neben der damit verbundenen Wertschätzung kann dies dazu beitragen, Kaufkraft in Wülfrath zu binden.

Die Einführung der Ehrenamtskarte in Wülfrath wäre eine Anerkennung und Würdigung bürgerschaftlichen Engagements, dass viele Wülfratherinnen und Wülfrather durch ihren Einsatz in Vereinen, der freiwilligen Feuerwehr, dem DRK, der Hospizarbeit, der Tafel oder in vielen anderen Bereichen zeigen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort